zurück zur BR485 

BR485 ohne Leistungspaket in Pankow

Informationen zur Entwicklung der Farbgebung

So wurden die Nullserienfahrzeuge geliefert, schon zu

DDR-Zeiten. Und als der Genosse Erich Honnecker die

rote BR270 sah und die Farbgebung großen Gefallen

fand, wurde diese Farbgebung für die folgenden Serien

verwendet.

 

Entwicklung der Farbgebung BR485 (BR270 früher):

Zu Anfang der Neunziger waren noch beide Varianten im

Einsatz, Serie in rot und Nullserie in rot-weiß und rot.

Anfang der Neunziger erhielten dann auch die rot-weißen

Viertelzüge die rote Lackierung, so daß alle Viertelzüge

einheitlich rot waren.

Mitte der Neunziger erfolgten kleine Änderungen. Das DR

verschwand und wurde später durch S-Bahn Berlin GmbH

ersetzt mit Wechsel der Beschriftungsfarbe von Weiß auf

Schwarz. Und das Rot wurde etwas heller bei Neulackierungen.

Seit Mitte 2002 erfolgen alle Neulackierungen im traditionellen

Rot-Gelb.

Zurück zur BR485

 

 

 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!